Unter Jägern

„Den sezierenden Blick mit einer poetischen Sprache zu verbinden, ist ihre hohe Kunst.“
EMMA, Carola Ebeling

„Man soll sie nicht unterschätzen, die Frau, die hier mit ihren Frauenfiguren zu Werke geht: ihre sprachliche Reichweite und ihre Wandlungsfähigkeit imponieren.“
kolik, Hubert Lengauer

 

Cover Unter Jägern

Eine Frau verbringt ihre Ferien in Kreta und reist, sich und die fremde Umgebung genau registrierend, über die Insel; eine andere bricht aus der Stadt aus, um sich mitten in der Idylle des Landlebens plötzlich der Jagdsaison gegenüberzusehen; Barbara verbringt ganz unspektakulär einen Tag allein zu Hause; eine alleinerziehende Mutter gerät in die Schlingen von Vater Staat und seinen »fürsorgenden« Helferinnen.
Mit großer Sinnlichkeit erfindet die Autorin Geschichten von Frauen, die ihr Leben meistern. Fast immer geht es gut aus: sie sind im allgemeinen autonom, sie sind unabhängig und können in jeder Hinsicht für sich selbst sorgen.
Der Mut, der die Erzählfiguren auszeichnet, bestimmt auch die Richtung dieses Schreibens: genau, wachsam registriert es die Gewinne und Verluste gegenwärtiger weiblicher Lebensformen.

1. Preis im Literaturwettbewerb der Akademie Graz 2005 für die Erzählung
„Barbara erwacht“

Bettina Balàka: Unter Jägern
Erzählungen
Literaturverlag Droschl, Graz – Wien 2002
ISBN: 9783854206101
15,– EUR

Bestellen unter:
http://www.droschl.com/programm/buch.php?book_id=385